DIGITAL JETZT
NEUE FÖRDERUNG FÜR DIE DIGITALISIERUNG DES MITTELSTANDS

VERWENDUNG

  • Investitionen in digitale Technologien
  • Investitionen zur Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter

ZIELGRUPPE

  • Kleine und mittlere Unternehmen
  • Von 3 bis 499 Beschäftigten

FÖRDERQUOTE

  • Bis Juni 2021 liegt die Förderquote bei 50% der Investition
  • Ab Juli 2021 liegt die Förderquote bei 40% der Investition

FÖRDERUNG DES BMWi

Unternehmen die in der heutigen Zeit keine digitalen Technologien oder zumindest über digitales Know-how verfügen, werden zunehmend an ihrer Wettbewerbsfähigkeit einbüßen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt daher mit dem Programm „Digital jetzt“ kleine und mittlere Unternehmen mit finanziellen Zuschüssen. Diese können für Projekte in den Bereichen „digitale Technologien“ sowie „Qualifizierung der Mitarbeiter“ beantragt werden.

Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung

Am 07. September startete das Förderprogramm, hier finden sie ein paar wichtige Eckdaten. Voraussetzung für das Förderprogramm ist grundsätzlich die Planung eines Digitalprojekts, zum Beispiel Investitionen in Soft-/Hardware und/oder in die Mitarbeiterqualifizierung. Weitere Details können wir bei Bedarf gerne in einem persönlichen Termin besprechen, wichtige Themen sind:

  • Beschreibung Ihres Digitalisierungsvorhabens
  • Erläuterung zur Art und Anzahl der Qualifizierungsmaßnahmen,
  • Stand der Digitalisierung im Unternehmen und die Ziele, die mit der Investition erreicht werden sollen
  • Darstellung wie neue Geschäftsfelder erschlossen werden können, die Marktposition gestärkt wird oder ein neues digitales Geschäftsmodell entwickelt wird.

Vereinbaren Sie einen (Telefon-)Termin mit unseren Experten und lassen Sie sich beraten.

michael-lauff

Michael Lauff
Agenturleitung
+49 7531 999 1821
michael.lauff@schanze-horn.de

BEISPIELE

Digitale Technologien

Ein Baustoffhandel aus Singen will eine höhere Reichweite und effizientere Prozesse durch Investitionen in digitale Technologien erreichen. Die Voraussetzung für dieses Vorhaben ist ein Digitalisierungsplan, welcher folgende Informationen enthält

  • Unternehmensgröße: bis zu 50 Mitarbeiter
  • Investition in einen neuen Webauftritt mit Online-Vertrieb sowie neue technologische Infrastruktur (IP-Telefonie, elektronische Warenannahme)
  • Investitionsvolumen: ca. 40.000 Euro
  • Das Projekt kann mit einer Förderquote von 50% und somit insgesamt 20.000 Euro durch das BMWi Förderprogramm gefördert werden.

Qualifizierung zu Digitalthemen

Ein mittelständisches Unternehmen aus Radolfzell entschließt sich in den Bereich E-Commerce einzusteigen und implementiert dafür ein neues Online-Shopsystem sowie. Für diesen neuen Vertriebskanal ist das entsprechende Digital-Know-how eine Grundvoraussetzung.

  • Unternehmensgröße: bis zu 50 Mitarbeiter
  • Investition in die Weiterbildung von 3 Mitarbeitern zu den Themen Shopsystem, CMS, Digtial Customer Journey und Datenmanagement.
  • Die Kosten für diese Weiterbildung liegen bei 9.000 Euro.
  • Diese werden durch das BMWi bei vorliegender Förderquote von 50 % mit 4.500 Euro bezuschusst.

SO LÄUFT DIE FÖRDERUNG AB

Die Prüfung Ihres Antrages sowie der Versand des Förderbescheids erfolgt durch das BMWi. Den Vergabeprozess haben wir hier für Sie abgebildet.

Terminanfrage

  • Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme über die von Ihnen erteilten Kommunikationskanäle. Ihre weiteren Betroffeneninformationen entnehmen Sie bitte Abschnitt I. unserer Datenschutzerklärung.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.